Sie sind hier: AGB

Allgemeine Geschäfts- und Verkaufsbedingungen für den Ticketkauf und Veranstaltungen von
HC Hainich Concerts GmbH & AS Events GmbH

Stand: 01.01.2011

Allgemeines

Die HC Hainich Concerts GmbH führt Veranstaltungen und Konzerte durch und nutzt für den Online-Ticketverkauf den Ticketshop von www.eventim.de.
Gleiches gilt für die Tickethotline 01806/570008. Die CTS EVENTIM AG übernimmt im Namen und auf Rechnung von HC Hainich Concerts GmbH  oder als Kommissionsagent die Abwicklung der Kundenaufträge einschließlich des Versands und des Zahlungseingangs.
Die Ticketpreise werden von HC Hainich Concerts GmbH festgelegt.
Die Höhe der Versandkostenpauschale und die sonstigen vom Ticketkäufer zu zahlenden Gebühren legt EVENTIM fest.

 

Bei Auftragserteilung gelten folgende Bedingungen als rechtsverbindlich und vom Kunden anerkannt.
Abweichende Bedingungen des Kunden Gelten nur mit schriftlicher Bestätigung der HC Hainich Concerts GmbH als anerkannt.

Zusätzlich zu den AGB´s der HC Hainich Concerts GmbH gelten die AGB´s der CTS EVENTIM AG.

Verkaufsbedingungen

Unser Ziel ist es, Ihren Kartenkauf angenehm und effizient zu gestalten, so dass Sie möglichst schnell die Veranstaltung Ihrer Wahl besuchen können.

Die HC Hainich Concerts GmbH veranstaltet Veranstaltungen und beauftrag VVK-Stellen mit dem Verkauf der Tickets oder vertreibt diese über das Internet und Call-Center. Die VVK-Stellen verkaufen die Karten an den Besucher. Ein Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem Besucher und der HC Hainich Concerts GmbH zu Stande. Das bedeutet, dass die VVK-Stelle die Ticketpreise nicht festlegt und nicht bestimmt, wo welche Sitzplätze verfügbar sind. Die Bestimmungen der HC Hainich Concerts GmbH gestatten es der VVK-Stelle nicht, Tickets umzutauschen oder zurückzunehmen, sobald diese gekauft worden sind. Ebenso ist es der VVK-Stelle nicht gestattet, die Kosten für verlorengegangene, gestohlene, beschädigte oder zerstörte Tickets zu erstatten.

Bewahren Sie Ihre Tickets bitte nach Erhalt an einem sicheren Ort auf. Bitte beachten Sie, dass direkte Sonneneinstrahlung oder Hitzeeinwirkung unter Umständen die Tickets beschädigen kann.
Ein Schadensersatz für verlorene Tickets ist grundsätzlich nicht möglich.
Auf Schadenersatz wegen Vermögensschäden gleich aus welchem Rechtsgrund (Unmöglichkeit, Verzug, positive Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss, unerlaubte Handlung, etc.) haftet die HC Hainich Concerts GmbH nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Verhalten der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Diese Freizeichnung gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie für die Haftung wegen zugesicherter Eigenschaften.

Es kann passieren, dass Veranstaltungen durch die HC Hainich Concerts GmbH aus wichtigen Gründen oder durch höhere Gewalt abgesagt oder verschoben werden müssen. Wichtige Gründe sind u.a. Krankheit oder ein Fernsehauftritt eines Künstlers.
Wird die Veranstaltung in eine andere Location verlegt, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf den Besuch eines bestimmten Veranstaltungsorts besteht nicht.

Bei einer Verlegung des Datums können die Tickets zurückgegeben werden. Wenn eine Veranstaltung abgesagt wird, werden den Ticketinhabern Plätze für eine Ersatzveranstaltung angeboten (falls eine solche stattfindet), die dem Wert des auf den Tickets aufgedruckten Preises entspricht. Wenn der Ticketinhaber die Ersatzveranstaltung nicht besuchen kann oder keine Ersatzveranstaltung angeboten wird, erhält er die  volle Entschädigung des Ticketpreises (nicht erstattet werden die eventuell angefallenen Versandgebühren).
Um Ihre Entschädigung zu erhalten, wenden Sie sich bitte schriftlich an die Stelle, bei der Sie Ihre Tickets gekauft haben. Sie müssen Ihre nicht benutzten Tickets diesem Schreiben beilegen. Aus abrechnungstechnischen Gründen muss dieses Schreiben mitsamt den unbenutzten Tickets innerhalb von 14 Tagen nach Verstreichen des Termins der abgesagten Veranstaltung bei der jeweiligen Verkaufsstelle eingegangen sein.

Bitte beachten Sie, dass bei Ticketbestellungen per Internet und an der VVK-Stelle vor Ort die Vorschriften über Fernabsatzverträge gemäß § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB nicht anwendbar sind. Dies bedeutet, dass kein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht. Jede Bestellung von Tickets ist damit bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung.  

Verwendungszweck

Mit dem Kauf eines Tickets versichern Sie, dass Ihr Ticket ausschließlich für den persönlichen Gebrauch gekauft wurde und nicht zu geschäftlichen oder kommerziellen Zwecken genutzt wird. Ausnahmen gelten nur nach schriftlicher Legitimation durch die HC Hainich Concerts GmbH.  Sie versichern insbesondere, dass Sie Ihr gekauftes Ticket nicht weiterverkaufen oder zum Weiterverkauf anbieten, weder zu einem erhöhten Preis noch für eine andere Gegenleistung, und dass Sie Ihr Ticket nicht zu Werbe-, Marketing- (dazu gehören auch Preisausschreiben und sonstige Gewinnspiele) oder anderen gewerblichen Zwecken verwenden. Der Weiterverkauf oder der versuchte Weiterverkauf eines Tickets zu einem höheren Preis als dem aufgedruckten kann dazu führen, dass das Ticket ungültig und sein Inhaber am Einlass abgewiesen wird, ohne das er den Ticketpreis oder eine andere Form von Entschädigung erhält.
Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Angaben auf Ihren Tickets zu überprüfen, Fehler können durch den Veranstalter nicht immer korrigiert werden.
Es liegt in Ihrer Verantwortung, festzustellen, ob eine Veranstaltung abgesagt wurde und an welchem Termin und zu welchem Zeitpunkt eine mögliche Ersatzveranstaltung stattfindet. Im Falle einer Absage sind wir bemüht die Kunden, die bereits Tickets gekauft haben über die Absage zu informieren. Wir übernehmen keine Garantie für die rechtzeitige Information der Kunden.

Veranstaltung

HC Hainich Concerts GmbH behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Vorprogramm bzw. bei Programmen mit mehreren Künstlern die Künstlerbesetzung zu ändern.

Die Hausordnung der jeweiligen Veranstaltungsstätte und die Hinweise der Ordnungskräfte sind zu beachten. Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen und Regeln oder inakzeptables Verhalten, das möglicherweise Schäden, eine Belästigung oder eine Verletzung anderer verursacht, berechtigt den Veranstalter Sie des Veranstaltungsorts zu verweisen. Das Betreten des Bühnenbereiches und das Besteigen von Absperrungen sind untersagt. Bei Zuwiderhandlungen kann auf Anordnung von HC Hainich Concerts GmbH eine Verweisung vom Veranstaltungsort erfolgen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Umtausch der Tickets oder Erstattung des Kaufpreises.

Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, sperrigen Gegenständen, Kühltaschen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen, Drogen und ähnlich gefährlichen Gegenständen sowie Tieren ist untersagt. Bei Nichtbeachtung und Nichteinhaltung dieses Verbotes erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsort.

Ton-, Film- und Videoaufnahmen - auch für den privaten Gebrauch - sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

Der Veranstaltungsort, der Veranstalter und die VVK-Stelle übernehmen keine Haftung für persönliche Gegenstände.

Der Ticketinhaber hat lediglich Anrecht auf einen Sitzplatz, der dem Wert des auf das Ticket aufgedruckten Preises entspricht, und der Veranstaltungsort oder der Veranstalter behält sich das Recht vor, andere Sitzplätze als die auf dem Ticket angeführten zur Verfügung zu stellen.
Es ist nicht möglich, den Veranstaltungsort zu verlassen und wieder eingelassen zu werden.
Ticketinhaber erklären sich damit einverstanden, dass sie als Teil des Publikums filmisch und akustisch aufgenommen werden.

Es kann sein, dass jeder Kunde nur eine bestimmte Höchstzahl von Tickets für eine Veranstaltung kaufen kann. Wir behalten uns das Recht vor, ohne Vorankündigung solche Tickets für ungültig zu erklären, die über diese Höchstzahl hinaus von derselben Person gekauft worden sind.

Haftung des Veranstalters

Wir haften dem Grunde nach für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer vertragswesentlichen Verpflichtung. Unsere Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist dabei auf den Umfang vorhersehbarer Schäden begrenzt. Solche vorhersehbaren Schäden übersteigen in keinem Fall den Wert der gekauften Tickets zuzüglich der pro Ticket bezahlten Buchungsgebühr. Alle sonstigen Schadensersatzansprüche, aus welchem Rechtsgrund auch immer - insbesondere aufgrund von Vertragsverletzungen, aufgrund der Verletzung der geistigen Urheberrechte Dritter sowie aufgrund von Delikten, sind ausgeschlossen. Wir haften nicht für Folgeschäden, insbesondere wegen entgangenen Gewinns oder immaterieller Verluste. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für von uns verschuldete Gesundheits- oder Körperschäden, es sei denn, diese Schäden sind auf eine Missachtung der Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen durch Sie zurückzuführen. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch zugunsten unserer Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Veranstaltungspartner.
Diese Verkaufsbedingung unterliegt dem deutschen Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Die HC Hainich Concerts GmbH übernimmt keine Verantwortung bei der Veröffentlichung von angelieferten Daten im Falle einer Urheberrechtsverletzung seitens des Anlieferers und schließt jegliche Haftung aus.

Bei Konzerten besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Die HC Hainich Concerts GmbH übernimmt dabei keinerlei Haftung, sondern rät bei Bedenken vom Besuch der Veranstaltung ab.


Durchführung der Veranstaltung


Einlass und Beginn:

Der Veranstalter bemüht sich, dass der Besucher rechtzeitig zum Veranstaltungsort Einlass erhält und die Veranstaltung pünktlich beginnt. Es kann sein, dass sich aus tourtechnischen Gründen die Einlass- und Beginnzeiten verzögern. Der Besucher hat kein Recht auf Rückerstattung des gezahlten Eintrittspreises, wenn die Veranstaltung mit einer Verzögerung von bis zu 65 Minuten beginnt.
Es wird versucht, Zuspätkommende zu einem günstigen Zeitpunkt, z.B.in einer Pause während der Veranstaltung, einzulassen. Es kann nicht immer garantiert werden, dass dies möglich ist.
Die Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Besuch der auf der Karte genannten Veranstaltung. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit.

Kindern unter 6 Jahren ist der Zutritt auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten verboten. Zu den Veranstaltungen werden Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eingelassen.

Beim Einlass findet unter Umständen eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, Leibesvisitationen vorzunehmen.


Künstlerbesetzung:


Sind in einem Programm mehrere Künstler angekündigt und es fallen Künstler wegen Krankheit oder einer TV-Verpflichtung aus, so hat der
Veranstalter das Recht, für einen Ersatz zu sorgen. Der Besucher hat in diesem Fall kein Recht das Eintrittsgeld zurückzuverlangen.


Rollstuhlfahrer:


Der Veranstalter weißt in den Hallen Rollstuhlfahrerplätze aus.
Alle Rollstuhlfahrer werden aus Sicherheitsgründen durch den Veranstalter auf diese Plätze verwiesen.


Anfahrt:


Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Besitzer der Eintrittskarte parkt sein Fahrzeug auf eigene Gefahr. Es wird gebeten, möglichst öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen!


Schlussklausel:


Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Farsleben. Sollten einzelne Punkte aus diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.